| Personal | Organisation | Interessensvertreter |

In Personalauswahlverfahren kompetent beobachten und bewerten – Qualifizierung für Personaler, Führungskräfte, betriebliche Interessensvertreter

Zielgruppe:

Personaler, Führungskräfte, Personal- und Betriebsräte etc.

Inhalte:

Auf dem Markt gibt es die unterschiedlichsten diagnostischen Verfahren, die zur Personalauswahl eingesetzt werden – von standardisierten Testverfahren über die sogenannten projektiven Testverfahren und Persönlichkeitstests bis hin zur Analyse der Handschrift oder biografischer Daten und schließlich dem Interview und dem Assessment Center.

Anhand der Standards einer professionellen und ethisch verantwortlichen Personaldiagnostik werden aufgrund der Anforderungsanalyse die zentralen Auswahlkriterien objektiv, reliabel und valide und berücksichtigt und die Entscheidenden bzw. Beobachter entsprechend qualifiziert.

 

Inhalte des Beobachtertrainings:

  • Die Aufgaben der Beobachterin und des Beobachters
  • Die Bedeutung von Anforderungsprofilen
  • Beobachtbares Verhalten mit Einschätzung von Kompetenzen
  • Fairer Umgang mit unterschiedlichen Bewerberinnen und Bewerbern
  • Gesprächs- und Fragetechniken
  • Typische Beobachtungsfehler und deren Vermeidung
  • Persönliche Wahrnehmungsfilter
  • Mechanismen der Urteilsbildung, auch in der Auswahlkommission
  • Bewertung und Dokumentation
  • Ggf. Beachtung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)
    und des Bundesgleichstellungsgesetzes (BGleiG)

 

Methodik:
Einzel- und Gruppenarbeiten, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Diskussionen, Impulsvorträge

 

Beobachtertraining
Auswahlkommission
Vermeidung Beobachtungsfehler

TerminOrtPreis

Do. 25.06. & Fr. 26.06.2020
9 – 17 Uhr

Bonn495 €freie Plätze

Do. 09.07. & Fr. 10.07.2020
9 – 17 Uhr

Berlin (Süd)495 €freie Plätze

Do. 08.10. & Fr. 09.10.2020
9 – 17 Uhr

München495 €freie Plätze
Jetzt Anmeldeunterlagen anfordern:
Bitte wählen Sie zuerst einen Termin aus...