| Führung | Management | Entwicklung |

Gesundheitsorientierte Führung: Vermeidung psychischer Belastungen und Umgang mit psychisch erkrankten Beschäftigten

Zielgruppe:

Entscheidungs- und Verantwortungsträger aller Ebenen, betriebliche Sozialpartner

Inhalte:

Führungskräfte nehmen im Rahmen ihre Führungsverantwortung mittelbar und unmittelbar Einfluss auf die Belastungssituation der Mitarbeitenden wahr:

Sie spielen bei der Ausgestaltung von Arbeitsbedingungen, dem Personaleinsatz und der Personalmanagement eine maßgebliche Rolle. Dabei können sie unmittelbar durch ihr spezifisches Verhalten psychische Belastungen von  Mitarbeitenden vermindern oder aber auch verstärken. Zahlreiche Untersuchungen haben den Zusammenhang zwischen Führungsverhalten und psychischer Belastung belegt, allerdings zeigen sie auch, dass Führungskräfte ihren Einfluss auf die psychischen Belastungssituation der Mitarbeitenden als eher gering einschätzen.

Mögliche Erklärungen können sei: Ein Übersehen früher Warnsignale und Verhaltensauffälligkeiten oder das Gefühl, diesem (psychologischen) Thema nicht gewachsen zu sein.

Entsprechend der aktuellen Forschungsergebnisse zur Gesundheit ergeben sich für die Führungskräfte zwei Handlungsfelder, die in dem Seminar auch bearbeitet werden:

  • Verhaltensorientierte Maßnahmen: Verbesserung der sozialen Interaktion und Gesprächsführung
  • Verhältnisorientierte Maßnahmen, insbesondere wie Belastungen abgebaut und Ressourcen durch förderliche Arbeitsaufgaben und Arbeitsbedingungen – proaktiv oder im Rahmen einer Intervention – gestärkt werden können.

 

 

Inhalte:

  • Anforderungen an eine gesunde Führung: Was kann im beruflichen Alltag geleistet werden, was nicht?
  • Psychische Erkrankungen frühzeitig erkennen an Beispielen wie: Burn-out / Depression, Angststörungen, Borderline, Sucht
  • Maßnahmen zur betrieblichen Prävention, Intervention und Nachbetreuung von psychischen Erkrankungen – auch unter Einbezug von verschiedenen Unterstützungsangeboten
  • Professioneller, emotionaler Umgang mit dem Mitarbeitenden und sich selbst: Grenzen von Hilfsangeboten erkennen.
  • Inhalte einer angemessenen Gesprächsführung in besonderen Situationen, dem Einzelnen und den Kollegen / dem Team gegenüber

 

Die Zielsetzung des Seminars ist es, die Erhöhung der persönlichen Sicherheit im Rahmen einer gesunden Führung  zu erreichen und die Vermeidung bzw. professionelle Begegnung von psychischen Erkrankungen im betrieblichen Bereich zu sichern.

 

Methodik:
Einzel- und Gruppenarbeiten, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Kreativitätstechniken, Impulsvorträge, Diskussionen

 

Gesunde Führung
Psychische Fehlbelastungen Erkrankungen
Reduzierung Krankenquote

TerminOrtPreis

Di. 01.12.2020
9 – 17 Uhr

Berlin (Süd)395 €freie Plätze

Fr. 11.12.2020
9 – 17 Uhr

Bonn395 €freie Plätze
Jetzt Anmeldeunterlagen anfordern:
Bitte wählen Sie zuerst einen Termin aus...